Das Bad – Loslassen und Reinigen

Von: Petra Merz
Kategorie: Wohnen

Reinigen, loslassen, entspannen – dafür dient das Badezimmer. Wir beginnen und beenden in der Regel den Tag im Badezimmer. Schon dadurch, dass es der erste und letzte Raum ist, den wir jeden Tag betreten, hat es eine besondere Bedeutung.

Im Badezimmer reinigen wir uns nicht nur äußerlich. Wir reinigen auch unseren Geist und unsere Seele. Das kann bewusst geschehen, wenn wir unseren Fokus darauf legen. Aber auch unbewusst. Ein entspannendes Bad oder eine Dusche nach einem anstrengenden Tag gehen über das bloße Reinigen weit hinaus.

Symbolische Bedeutung

Dafür steht das Badezimmer symbolisch:

  • Loslassen: den Stress und die Lasten des Tages loslassen und abwaschen
  • Reinigen: körperlich, geistig und seelisch
  • Entspannen: zur Ruhe zu kommen
  • Zentrieren: in die eigene innere Mitte zurück finden
  • Erneuern: wieder „frisch“ werden

Tipps

Über das Badezimmer als Kraftort habe ich schon einmal geschrieben.

  • Im Beitrag Kraftort Bad – Die Voraussetzungen, ging es um wichtige Fragen, die Sie sich stellen können, bevor Sie ihr Bad umgestalten. Die Fragen helfen natürlich auch zwischendurch dabei  zu bestimmen, ob Ihr Badezimmer noch Ihren Bedürfnissen entspricht.
  • Im Beitrag Kraftort Bad – 9 Tipps finden Sie eine Reihe praktischer Tipps für eine gute Energie und eine gute Atmosphäre im Badezimmer.

Diese Tipps habe ich zusätzlich für Sie:

  • Schaffen Sie sich einen Ort, an dem Sie die Seele baumeln lassen können. Sie können eine Wellness-Oase daraus machen. Notwendig ist es nicht. Unabhängig von der Größe können Sie über die Farbgestaltung und die Beleuchtung eine harmonische Atmosphäre erschaffen.
  • Fliesen und Sanitärgegenstände bringen viel Yang, also aktive Energien, in den Raum. Sorgen Sie für einen Ausgleich. Vielleicht müssen nicht die ganzen Wände gefliest werden? Oder Sie integrieren Pflanzen in den Raum.
  • Es muss zu Ihnen passen. Wenn Sie morgens schlecht wach werden, ist mehr Yang, z.B. ein helleres Licht sinnvoll. Dann können Sie abends über einen Dimmer immer noch für mehr Gemütlichkeit sorgen.

Darüber hinaus sinnvoll

Halten Sie einen Moment inne, bevor Sie mit der Körperpflege beginnen. Sammeln Sie sich.

  • Morgens:  stellen Sie sich auf den kommenden Tag ein und starten Sie frisch und gestärkt in den Tag.
  • Abends: lassen Sie alles Belastende los. Was wichtig war, steht auch morgen noch bereit.

Schreiben Sie mir, wenn Sie Fragen haben oder sich über Unterstützung freuen p.merz@fengshuikonzepte.de.

Bleiben Sie achtsam

Ihre Petra Merz

Feng Shui Konzepte – Ihre Feng Shui Beratung aus Bamberg

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren

29.05.2018

Lösungen finden mit Feng Shui - 3

Heute werfen wir einen Blick auf die Energiequalitäten in den einzelnen Bereichen. Es geht darum herauszufinden, wie sie zusammenwirken und was sie bewirken.

... [WEITER]
02.10.2018

Der Wunsch-Ofen - Leitfaden Teil 2

Wird es draußen ungemütlich, dann ziehen wir uns gerne zurück. Ein loderndes Feuer im Ofen wird schnell zum gemütlichen Mittelpunkt. Feng Shui Aspekte helfen den... [WEITER]