Neubau - Die wichtigsten Trends

Von: Petra Merz
Kategorie: Wohnen

Was sind die wichtigsten Trends? Was ist aus Feng Shui Sicht dabei zu beachten?

Diese drei Tendenzen lassen sich bei vielen Neubauten finden:

1. Offene Grundrisse

Der Trend geht zu großzügig geschnittenen Grundrissen, bei denen Küche, Essplatz und Wohnzimmer offen ineinander übergehen. Im Blogbeitrag Offene Grundrisse – Vorteile und Nachteile habe ich ausführlich darüber geschrieben.

2. Schlafzimmer

Große Schlafzimmer liegen voll im Trend. Es wird ein gemütlicher Sitzplatz eingeplant oder ein kleiner Schreibplatz und manches andere mehr. Doch, mal ganz ehrlich: wie wird dieser Raum tatsächlich genutzt? Die meisten werden hier nur schlafen. Also braucht es eigentlich nur Platz für das Bett und je nach Grundrisskonzeption für Schränke.

3. Badezimmer

Badezimmer werden mehr und mehr zu Spa-Bereichen umgeformt. Großzügige, manchmal auch freistehende Badewannen, geräumige Duschen, und viel freie Fläche gehören zum Standard. Auch eine Sauna wird immer häufiger eingeplant. Doch wie werden sie tatsächlich genutzt? Wie viel Zeit werden Sie im Bad verbringen? Laut einer Studie sind es im Durchschnitt 40 Minuten täglich. Ob der große Aufwand gerechtfertigt ist, muss jeder für sich entscheiden. Bedenken Sie dabei, dass ein großes Bad in der Regel zu Lasten anderer Räume geht. Meist ist es das Kinderzimmer, das dadurch kleiner wird.

Setzen Sie Prioritäten

Das waren die drei auffallendsten Trends. Sie haben alle Vorzüge und Nachteile. Deshalb ist es wichtig, sich vorher genau zu überlegen, was man wirklich braucht an Platz und Ausstattung. Komfort darf sein. Im eigenen Heim sollten wir uns rundherum wohlfühlen. Wichtig ist, sich die Abhängigkeiten vor Augen zu führen, um Prioritäten setzen zu können. Der Eingang und das Kinderzimmer sollen als Beispiel dienen.

Eingang und Mitte des Hauses

Der Zugang ins Haus und die Erschließungsflächen werden in der Regel minimiert. Schließlich geht man da ja „nur“ durch. Nein, es ist kein „nur“. Sie betreten hier Ihr Reich. Sie empfangen hier Ihre Gäste. Überlegen Sie, wie Sie wahrgenommen werden wollen. Und mal ehrlich, wer liebt diese engen, schmalen Bereiche, durch die man hindurchgeschleust wird, weil kein Platz zum Ankommen vorhanden ist?

Ähnlich ist es mit der Mitte des Hauses. Ihre Lage bleibt dem Zufall überlassen. So findet sie sich mal in einem bewohnten Raum und mal im Flur oder einem Nebenraum, usw. Denken Sie bei der Planung daran, dass die Hausmitte mit Ihrer Mitte korrespondiert. Was soll sie ausstrahlen?

KINDERZIMMER

Sie sind die am intensivsten bewohnten Räume. Ein Kind schläft in seinem Zimmer, spielt, macht Hausaufgaben, empfängt Freunde und übt zum Teil seine Hobbies dort aus. Es ist Rückzugsgebiet und Aufbewahrungsort für alle seine Schätze. Kinderzimmer müssen ausreichend groß sein! Wer Kinder hat, sollte sich also überlegen: Was ist mir wichtiger: ein großes Schlafzimmer, ein Wellness-Bad oder ausreichend Platz im Kinderzimmer?

In diesem Sinne: planen Sie achtsam Ihr neues Heim.

Ihre

Petra Merz

Feng Shui Konzepte – Ihre Feng Shui Beratung aus Bamberg

 

 

QUELLE FOTO: ROBERT KNESCHKE; SHUTTERSTOCK

Herzlich Willkommen bei Feng Shui Konzepte, der Heimat für alle, die sich für die Wirkung ihrer Räume auf ihr Leben interessieren.

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren

06.12.2021

Raunächte - Ordnung schaffen

Rituale zur Vorbereitung auf die Raunächte – die Zeit der Raunächte naht. Zur Vorbereitung gibt es sehr schöne Rituale. Sie helfen das alte Jahr abzuschließen und das... [WEITER]

14.08.2016

Geschäftsräume, Büros und Läden

Ohne  Feng Shui geht in China nichts. Der folgende Beitrag ist für alle interessant, die ihre Geschäftsräume neu gestalten und damit mehr Erfolg und... [WEITER]