5 Tipps für Ihren Business-Eingang

Von: Petra Merz
Kategorie: Business

Attraktiv und sofort erkennbar – so sollte der Eingang in einen Laden, die Praxis oder das Büro sein! Eigentlich selbstverständlich, oder? Und doch gibt es viele Eingangsbereiche, die einen dunklen und bedeutungslosen Eindruck vermitteln. Manchmal werden Türen sogar mit einem Schild „Eingang“ versehen. Dann ist es höchste Zeit, den Eingang so zu gestalten, dass die Kunden automatisch auf die richtige Türe zugehen.

Mit diesen 5 Tipps können Sie Ihren Eingangsbereich aufwerten:

  • Bringen Sie gut sichtbar ein Schild an.

Das zeigt an, dass Sie in diesem Haus präsent sind. Eine außergewöhnliche Gestaltung weckt zudem das Interesse vorbeigehender Passanten. Außergewöhnlich bedeutet gut lesbar, mit einer schönen Schrift und dem Logo als Wiedererkennungsmerkmal. Wichtig ist vor allem, dass es auch aus einiger Entfernung, mindestens durch das Logo, gut erkennbar ist.

  • Gestalten Sie den Bereich vor dem Eingang.

Sehr gut eignen sich Pflanzen. Im Idealfall ordnen Sie zwei schöne hohe Pflanzen links und rechts vom Eingang an. Auch ein Kunstobjekt ist denkbar. Damit können Sie unter Umständen gut zum Ausdruck bringen, wofür Sie beruflich stehen. Ein Wechsel im Belag fällt schon von weitem auf und signalisiert, dass hier etwas Besonderes zu finden ist. Ist das nicht möglich, hilft auch eine halbrunde, ausreichend große Eingangsmatte. Sie sollte allerdings im Boden eingelassen sein, damit sie keine Stolperfalle darstellt. Ich weiß, gerade in der Stadt ist das manchmal schwierig, dennoch geht oft mehr, als zunächst möglich scheint. Es gibt viele Möglichkeiten. Seien Sie kreativ. Erkundigen Sie sich bei der Stadtverwaltung und dem Hausbesitzer (falls es nicht Ihr eigenes Haus ist), was machbar ist.

  • Achten Sie auf eine ausreichende Beleuchtung.

Der Eingang sollte auch bei Dunkelheit freundlich, hell und einladend erscheinen. Lampen sind wundervolle Gestaltungsmittel. Achten Sie darauf, dass die Lampen zum Stil der Hausfassade passen.

  • Auch das Treppenhaus und die Flure sollten einladend gestaltet sein.

Treppenhaus, Flur und Aufzug gehören vor allem bei Mietobjekten häufig zu den hässlichsten Bereichen eines Hauses. Sollte das bei Ihnen der Fall sein, überlegen Sie zusammen mit dem Vermieter, wie der interne Zugang zu Ihren Räumen aufgewertet werden kann. Wichtig sind ein ordentlicher heller Anstrich, ausreichend helle Beleuchtung und ein solider Bodenbelag.

  • Gestalten Sie den internen Eingang als Visitenkarte

In einem Mietobjekt, in dem noch andere Parteien arbeiten oder wohnen, kommt dem internen Eingang eine große Bedeutung zu. Hier sollte das gleiche Schild, wie am Eingang nochmal angebracht sein. Weitere Maßnahmen hängen vom Platzangebot und den Bestimmungen der Hausordnung ab. Klären Sie, was machbar ist: Bilder, eine Pflanze, ein Wechsel im Bodenbelag. Das Prinzip ist das Gleiche, wie bei der äußeren Eingangstüre. Hier können Sie allerdings individueller werden.

Diese Beiträge könnten ebenfalls für Sie interessant sein: Die Kasse nährenWie beeinflussen uns Bilder?, und Unternehmemsberatung.

Viel Freude bei  der Umsetzung! Falls Sie dazu Fragen haben, nehmen Sie mit mir Kontakt auf. Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Mail.

Ihre Petra Merz

Feng Shui Konzepte – Ihre Feng Shui Beratung in Bamberg

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren

23.07.2016

5 einfache Tipps für mehr Unterstützung

Hilfreiche Freunde – Wer wünscht sich das nicht ab und zu? Im neuen Beitrag der Serie „So einfach geht’s – Teil 6“ zeige ich Ihnen, wie Sie diese Energien auf... [WEITER]

25.04.2016

Feng Shui für Praxen

Mit vielen neuen Impulsen komme ich gerade von der Jahreshauptversammlung des Berufsverbandes für Feng Shui und Geomantie e.V. zurück. Der Verband hat hohe... [WEITER]