Die Diele - Ein schöner Empfang

Von: Petra Merz
Kategorie: Wohnen

Begrüßen, willkommen heißen, einladen einzutreten – wichtige Aufgaben, die eine Diele erfüllen sollte. Wie empfangen Sie sich und Ihre Gäste?

Status quo heute

Windfang, Diele und Flure gehören zu den Verkehrsflächen in Gebäuden. Sie dienen als Wege, die man nutzt, um von einem Zimmer in ein anderes zu gelangen. Als solche haben sie in der Regel keinen besonderen Stellenwert. Jeder Quadratmeter Fläche kostet Geld. Entsprechend werden sie behandelt.

In vielen Wohnungen tritt man in einen engen Flur. Die Enge wird vergrößert durch die Garderobe und abgestellte Schuhe. Der Flur ist lang und schmal. Instinktiv zieht man schnell Jacke und Schuhe aus und geht weiter. Auch Gäste werden schnell ins Wohnzimmer oder an den Essplatz geführt.

Leider kann man das auch bei Einfamilienhäusern beobachten. Dabei hat jeder, der baut die Möglichkeit, sich Gedanken zu machen und eigene Schwerpunkte zu setzen.

In alten Häusern wurde dem Entree meist mehr Raum gegeben. Es gab Platz, um die Besucher zu begrüßen, sie eintreten und ankommen zu lassen.

Symbolische Bedeutung

  • Die Haustüre stellt eine Schwelle dar. Sie symbolisiert den Übergang vom öffentlichen zum privaten Raum. Die ankommende Energie wird komprimiert und durch die begrenzende Türe geleitet. Idealerweise sollte sie sich nun wieder ausdehnen und sammeln können, um sich dann ihren Weg durch die Wohnung zu suchen.
  • Auch die Menschen, die eintreten, brauchen erst mal Raum, um anzukommen. Bildlich gesprochen: wenn wir durch eine Engstelle gehen, ist unsere Atmung flacher, wie „eingeengt“. Treten wir heraus auf einen freien Platz, haben wir das Bedürfnis wieder tief durchzuatmen. Wir orientieren uns und gehen unseren Weg.
  • Die Diele dient als Sammelplatz für die eintretende Energie. Von hier aus wird sie im Organismus Haus verteilt. Flure stellen die Verbindungen zwischen den Räumen dar. Sind alle Räume gut angebunden, werden sie auch energetisch gut versorgt. Vollgestellte Flure, Ecken und Winkel führen dazu, dass einzelne Lebensbereiche zu wenig Energie abbekommen.

Tipps

  • In engen Fluren lassen helle Wandfarben den Raum größer erscheinen.
  • Spiegel vergrößern optisch. Hängen Sie ihn allerdings nicht gegenüber der Eingangstüre auf.
  • Sorgen Sie für eine ausreichende Beleuchtung. Ein heller Raum wirkt freundlicher.
  • Gliedern Sie lange Flure mit Lampen, Spiegeln oder Bildern, um die Energie bewusst zu lenken.
  • Bildmotive, die Weite vermitteln, helfen unbewusst ein Gefühl von Weite zu erzeugen.
  • Hängen Sie an die Garderobe nur, was Sie gerade wirklich benötigen. Alles andere wird im Kleiderschrank, bzw. einem Schuhschrank aufbewahrt.
  • Enge Flure mit vielen Türen wirken größer, wenn die Türen in der Wandfarbe gestrichen sind.
  • Auch durchgehende, einheitliche Bodenbeläge wirken großzügiger.
  • Machen Sie deutlich, wo der Hauptweg lang geht, damit sich Gäste orientieren können.
  • Halten Sie die Türen von Badezimmer und Toilette geschlossen.
  • Ganz wichtig: Planen Sie in Neubauten ausreichend Platz ein.

Schreiben Sie mir, wenn Sie Fragen haben oder sich über Unterstützung freuen p.merz@fengshuikonzepte.de.

Viel Freude an Ihrer Wohnung!

Ihre Petra Merz

Feng Shui Konzepte – Ihre Feng S hui Beratung aus Bamberg

 

 

Quelle Foto: u_jup1hbno_pixabay

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren

19.06.2018

Pinguine, Weisheit und Feng Shui

Leben, Veränderung und Selbstannahme – Was hat das mit Pinguinen zu tun? Und was hat es in einem Feng Shui Blog zu suchen? Lesen Sie!

Heute Morgen... [WEITER]

25.04.2016

Feng Shui für Praxen

Mit vielen neuen Impulsen komme ich gerade von der Jahreshauptversammlung des Berufsverbandes für Feng Shui und Geomantie e.V. zurück. Der Verband hat hohe... [WEITER]