Die wichtigsten Energiepflanzen

Von: Petra Merz
Kategorie: Verschiedenes

Mit der richtigen Auswahl der Zimmerpflanzen kann das Energieniveau im Raum gezielt angehoben werden. So gibt es Pflanzen, die:

  • sehr gut Schadstoffe aus der Luft filtern können: z.B. Birkenfeige, Dieffenbachie oder die „gute alte“ Grünlilie.
  • ein erfrischendes inspirierendes Aroma verströmen: allen voran eignen sich dazu Zitronen- oder Orangenbäumchen toll.
  • beruhigend wirken: der Elefantenfuß ist ein klassisches Beispiel dafür.

Wer sich eingehender mit der Wirkung von Pflanzen beschäftigen möchte, dem kann ich folgendes Buch wärmstens empfehlen:

 „Energiepflanzen im Haus“ von Eva Katharina Hoffmann. Sie beschreibt darin die 86 wichtigsten Energiepflanzen. Jede Pflanze wird mit einem Foto und einer kurzen Beschreibung vorgestellt. Die wichtigsten Informationen zu Standort / Pflege, Wirkungsweise, Besonderheiten und Energieschwingung runden das Portrait ab.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Schmökern.

Ihre Petra Merz

Feng Shui Konzepte – Ihre Feng Shui Beratung in Bamberg

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren

27.06.2017

Der Grundstein zum Glück

Identität, Stabilität, Sicherheit - Mit der Grundsteinlegung geben Sie dem Haus eine eigene Identität. Das Haus ist nun am Ort präsent, als etwas Eigenständiges.... [WEITER]

30.11.2021

Feng Shui Impuls – Energiefluss-Gesetz

Es gibt Energiefluss-Gesetze, die deutlich machen, nach welchen Regeln Energien fließen. Eines ist besonders wichtig.

Das vielleicht wichtigste... [WEITER]