Die wichtigsten Energiepflanzen

Von: Petra Merz
Kategorie: Verschiedenes

Mit der richtigen Auswahl der Zimmerpflanzen kann das Energieniveau im Raum gezielt angehoben werden. So gibt es Pflanzen, die:

  • sehr gut Schadstoffe aus der Luft filtern können: z.B. Birkenfeige, Dieffenbachie oder die „gute alte“ Grünlilie.
  • ein erfrischendes inspirierendes Aroma verströmen: allen voran eignen sich dazu Zitronen- oder Orangenbäumchen toll.
  • beruhigend wirken: der Elefantenfuß ist ein klassisches Beispiel dafür.

Wer sich eingehender mit der Wirkung von Pflanzen beschäftigen möchte, dem kann ich folgendes Buch wärmstens empfehlen:

 „Energiepflanzen im Haus“ von Eva Katharina Hoffmann. Sie beschreibt darin die 86 wichtigsten Energiepflanzen. Jede Pflanze wird mit einem Foto und einer kurzen Beschreibung vorgestellt. Die wichtigsten Informationen zu Standort / Pflege, Wirkungsweise, Besonderheiten und Energieschwingung runden das Portrait ab.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Schmökern.

Ihre Petra Merz

Feng Shui Konzepte – Ihre Feng Shui Beratung in Bamberg

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren

14.11.2016

Offizielle Empfehlung: Feng Shui fürs Büro

Eine offizielle Empfehlung, dass Feng Shui Maßnahmen im Büro das Wohlbefinden steigern und das in einer Broschüre der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und... [WEITER]

23.07.2016

5 einfache Tipps für mehr Unterstützung

Hilfreiche Freunde – Wer wünscht sich das nicht ab und zu? Im neuen Beitrag der Serie „So einfach geht’s – Teil 6“ zeige ich Ihnen, wie Sie diese Energien auf... [WEITER]