Die wichtigsten Energiepflanzen

Von: Petra Merz
Kategorie: Verschiedenes

Mit der richtigen Auswahl der Zimmerpflanzen kann das Energieniveau im Raum gezielt angehoben werden. So gibt es Pflanzen, die:

  • sehr gut Schadstoffe aus der Luft filtern können: z.B. Birkenfeige, Dieffenbachie oder die „gute alte“ Grünlilie.
  • ein erfrischendes inspirierendes Aroma verströmen: allen voran eignen sich dazu Zitronen- oder Orangenbäumchen toll.
  • beruhigend wirken: der Elefantenfuß ist ein klassisches Beispiel dafür.

Wer sich eingehender mit der Wirkung von Pflanzen beschäftigen möchte, dem kann ich folgendes Buch wärmstens empfehlen:

 „Energiepflanzen im Haus“ von Eva Katharina Hoffmann. Sie beschreibt darin die 86 wichtigsten Energiepflanzen. Jede Pflanze wird mit einem Foto und einer kurzen Beschreibung vorgestellt. Die wichtigsten Informationen zu Standort / Pflege, Wirkungsweise, Besonderheiten und Energieschwingung runden das Portrait ab.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Schmökern.

Ihre Petra Merz

Feng Shui Konzepte – Ihre Feng Shui Beratung in Bamberg

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren

20.12.2016

Erfolge feiern

Erfolge motivieren! Aus diesem Grund sollten wir sie auch ab und zu feiern. Gerade das Jahresende ist ein guter Zeitpunkt dafür. Claudia Kauscheder ermuntert... [WEITER]

04.02.2019

Wirksamkeit - ein Vergleich mit Budo

Wirkt Feng Shui? Was bedeutet Wirksamkeit eigentlich? Ein Blick auf Budo-Prinzipien hilft zu verstehen.

Budo

Im Budo bedeutet Wirksamkeit nicht mit... [WEITER]