Raunächte - Ordnung schaffen

Von: Petra Merz
Kategorie: Achtsamkeit, Verschiedenes,

Rituale zur Vorbereitung auf die Raunächte – die Zeit der Raunächte naht. Zur Vorbereitung gibt es sehr schöne Rituale. Sie helfen das alte Jahr abzuschließen und das neue willkommen zu heißen.

Über diese beiden Rituale habe ich bereits geschrieben: Danke-Ritual und Das alte Jahr reflektieren. Heute geht es um einen weiteren Aspekt.

Ordnung schaffen im Innen und Außen

Natürlich gehört auch das Aufräumen dazu. Doch es geht weit darüber hinaus.

Beispiele

  • Generell: Was muss ich abschließen?
  • laufende Projekte auf einen Stand bringen, an dem Sie im nächsten Jahr weiterarbeiten können oder abschließen
  • Ausgeliehenes zurückholen, beziehungsweise zurückbringen
  • offene Rechnungen begleichen
  • ausstehende Rechnungen einfordern
  • Was muss ich loslassen oder klären?
  • reinen Tisch machen, auch im übertragenen Sinn
  • Versprechen einlösen
  • offene Konflikte lösen
  • aufräumen, ausmisten
  • Wohnräume reinigen
  • Wäsche waschen
  • angelesene Bücher zu Ende bringen
  • Räucherwerk + Utensilien  besorgen
  • Besorgungen für die Weihnachtszeit planen
  • Aktivitäten für die Weihnachtszeit planen: was ist mir wichtig, was nicht?

Zur Reflektion können sie auch das System der Lebensbereiche nach Feng Shui heranziehen.

Reflektion mit Hilfe der Lebensbereiche

Es lohnt sich dabei einen Blick auf die jeweiligen Bereiche in der Wohnung zu werfen. Welche Räume liegen dort? Wie sind sie gestaltet? Fühlen sie sich stimmig an? Was sollte eventuell verändert werden?

  • Familie - Osten: Wie sehen die Beziehungen innerhalb der Familie aus? Lösen Sie offene Konflikte. Danken Sie. Der Bereich steht auch für die Gesundheit. Wie steht es damit bei Ihnen? Was können Sie im neuen Jahr für sich und Ihre Gesundheit tun?
  • Wohlstand - Südosten: Bringen Sie Ihre materiellen Angelegenheiten in Ordnungen. Reichtum bezieht sich auch auf den geistigen, ideellen Wohlstand. Wie sieht es da bei Ihnen aus? Was brauchen Sie? Was können Sie im neuen Jahr dafür tun?
  • Anerkennung – Süden: Wo haben Sie Wertschätzung erhalten? Von wem? Stellen Sie Ihre eigenen Vorstellungen von Wertschätzung einmal zurück. Jeder Mensch tickt anders und bringt Wertschätzung anders zum Ausdruck. Schauen Sie genau hin, auch auf die Kleinigkeiten. Bedanken Sie sich. Am besten mit Worten und Taten. Ganz wichtig: Schenken Sie sich auch selbst Anerkennung.
  • Partnerschaft - Südwesten: Wie sieht Ihre private Beziehung aus? Wie steht es mit den geschäftlichen Beziehungen? Ist alles in Ordnung? Wo gibt es Klärungsbedarf? Gehen Sie auf den anderen zu. Ein wertschätzendes, ehrliches Gespräch hilft in vielen Fällen.
  • Kinder / Kreativität – Westen: Zu den Kindern zählen auch die eigenen Projekte. Wie ist das Jahr in dieser Beziehung gelaufen? Konnten Sie Ihre Kreativität leben? Was hat Ihnen gut getan? Was ist gut gelaufen? Was nicht?
  • Hilfreiche Freunde – Nordosten: Hier geht es um Unterstützung von Mentoren, Freunden oder anderen Menschen. Wer hat Ihnen in schwierigen Zeiten geholfen? Wer hat neue Impulse in Ihr Leben gebracht? Schenken Sie auch Ihren Vorfahren einmal liebevolle Gedanken.
  • Beruf /Lebensfluss – Norden: Wie ist das Jahr gelaufen? Wo stehen Sie? Wo soll es hingehen? Was muss noch geregelt werden, damit Sie das alte Jahr abschließen können?
  • Wissen – Nordosten: Was hat Ihnen das Jahr wissensmäßig Gutes gebracht? Wie konnten Sie es in Ihr Leben integrieren? Wie wollen Sie sich im nächsten Jahr weiterentwickeln? Denken Sie auch einmal über Ihre Werte nach. Was ist Ihnen wichtig? Leben Sie es?

Denken Sie immer daran, es darf unkompliziert sein.

Wichtig ist es sich damit auseinander zu setzen. Wenn Sie bei einem offenen Konflikt feststellen, dass es zur Lösung noch Zeit oder etwas anderes braucht, ist auch das ein wichtiger Schritt. Wenn es Versprechen gibt, die sich nicht einlösen lassen, lösen Sie es auf andere Weise. Schenken Sie zum Beispiel liebevolle Gedanken, bitten Sie innerlich um Vergebung, vergeben Sie, usw. Spüren Sie nach, was sich richtig anfühlt. Auch beim Ausmisten gilt es, nur das loszulassen, was Sie bereit sind ziehen zu lassen. Lesen Sie gerade ein Buch, das Ihnen eigentlich auf die Nerven geht, klappen Sie es zu. Es ist ein Geschenk an Sie, denn dann können Sie die Zeit und Energie den Dingen zuwenden, die für Sie wichtig sind.

Tipp

Wenn Sie sich intensiver mit den Raunächten beschäftigen wollen, können Sie mein Raunächte-Tagebuch als pdf erwerben. Sie erfahren darin mehr über

  • die Magie der Raunächte – Traditionelle Bedeutung – den Wert für uns,
  • die Zeit der Vorbereitung und
  • Rituale, inkl. Räucherung.
  • Jede Raunacht wird gesondert beschrieben (Thema, Schwerpunkte, Ritualvorschlag, Räucherung).
  • Für jede Raunacht gibt es eine eigene Seite Platz für Ihre eigenen Gedanken.
  • Bonus: Skript „Räuchern zur energetischen Hausreinigung – Anleitung“

Investition: 7,50 €

Schreiben Sie mir bei Interesse eine E-Mail: p.merz@fengshuikonzepte.

Eine gute Zeit wünscht Ihnen

Ihre Petra Merz

Feng Shui Konzepte – Ihre Feng Shui Beratung aus Bamberg

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren

25.01.2016

Architektur und Burn-Out

Das Chi verhält sich wie Wasser. Es sucht sich den einfachsten Weg. In ein Haus gelangt das Chi durch dessen Öffnungen, durch Türen und Fenster. Stimmen Lage... [WEITER]

20.07.2015

Die Kasse nähren

Der Eingang soll die Kasse nähren – so lautet eine wichtige Regel im Business Feng Shui. Es gilt zu ermitteln, welche Energien die Kunden über den Eingang in... [WEITER]