Architektur und Burn-Out

Von: Petra Merz
Kategorie: Business, Home Office, Wohnen,

Das Chi verhält sich wie Wasser. Es sucht sich den einfachsten Weg. In ein Haus gelangt das Chi durch dessen Öffnungen, durch Türen und Fenster. Stimmen Lage und Größe, dann kann die Energie sanft durch den Raum fließen.  Alle Bereiche werden durchflutet. Die Bewohner können auftanken.

In vielen Häusern werden allerdings grundsätzliche Regeln oft nicht beachtet:

  • Fenster und Türen befinden sich in einer Linie.

Energie, die durch die Türe in den Raum gelangt, fließt postwendend durch das Fenster wieder ab.

  • Viele große Fenster beschleunigen den Energie-Abfluss.

In diesen Räumen wird ein Auftanken unmöglich! Im Gegenteil, dem Nutzer wird Energie entzogen.

  • Der Zeitgeist gibt eine eher nüchterne Gestaltung vor.

Die Räume sind mit glatten Bodenbelägen versehen. Es wird viel Schwarz, Grau und Weiß verwendet. Die Oberflächen von Möbeln sind glatt, manchmal auch glänzend. Das kann einen sehr schicken Gesamteindruck ergeben. Mit den geeigneten Maßnahmen kann auch eine harmonische Atmosphäre erzeugt werden. Meist allerdings werden gerade dabei sehr viele Fehler gemacht. Im Ergebnis sind diese Räume dann stark Yang-lastig. Sie behindern das Loslassen und Entspannen.

Es lohnt sich, die eigene Wohnung oder das Büro einmal unter diesen Aspekten zu betrachten. Sie können gegensteuern. Das Chi folgt der Aufmerksamkeit.

  • Schaffen Sie Blickpunkte, um das Chi zu lenken.

Das kann über die Einrichtung geschehen. Auch ein Bild, eine Pflanze oder eine Lampe kann die Aufmerksamkeit auf sich ziehen und auf diese Weise den Chi-Fluss lenken.

  • Bremsen Sie den Energie-Abfluss.

Platzieren Sie vor großen Fenstern große Pflanzen. Auch schöne Skulpturen oder Ähnliches sind gut geeignet.

  • Gestalten Sie jeden Raum entsprechend seiner Nutzung.

Ein Ruheraum braucht mehr Yin, ein aktiver Raum mehr Yang. Eine ruhige Atmosphäre erhält man durch dezente, dunklere Farbtöne, weiche Beläge und eher schwere Möbel. In aktiven Räumen können kräftige Farben verwendet werden, glatte Beläge und leichte, hellere Möbel.

Haben Sie Fragen? Schreiben sie mir: p.merz@fengshuikonzepte.de. Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Ihre Petra Merz

Feng Shui Konzepte – Ihre Feng Shui Beratung in Bamberg

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren

11.12.2016

Der entspannte Bogen

Das beste Feng Shui hilft nicht, wenn wir uns zu viel zumuten. Ausschlafen, lesen, einen Spaziergang machen – es gibt viele Möglichkeiten abzuschalten. Oder... [WEITER]

25.10.2016

Lebensraumcoaching mit Feng Shui

Mein Blog geht online. Ich freue mich gerade wie ein kleines Kind an Weihnachten. Schon seit längerem ist es mir ein Herzensanliegen, den Nutzen von Feng Shui... [WEITER]