Offener Grundriss – 5 Tipps

Von: Petra Merz
Kategorie: Wohnen

Offene Grundrisse werden Immer beliebter. Die Bereiche für kochen, essen und wohnen gehen fließend ineinander über. Kleine getrennte Zimmerchen sind passé.

Verbunden mit großen Fensterfronten entstehen helle, großzügig geschnittene Räume. Mehr Raum und mehr Helligkeit sind eindeutig Vorteile.

Nachteilig ist, dass in vielen Fällen, die Energie zu schnell abfließt. Der Raum ist oft stark Yang geprägt, hat also eine sehr aktive Energie. Geschützte Rückzugsbereiche fehlen in diesem Konzept.

Offene Grundrisse erfordern aus Feng Shui Sicht eine bewusste Gestaltung. Schon bei der Grundrissplanung ist es wichtig „Energieautobahnen“ zu vermeiden. Außerdem ist es wichtig, mit gestalterischen Mittel den Energiefluss zu lenken.

Gestaltungstipps

Die Energie folgt der Aufmerksamkeit. Wenn Ihre Aufmerksamkeit beim Betreten des Raumes vor allem auf den Garten gerichtet ist, dann fließt auch viel Energie auf diesem Weg ab.

Ein Raum mit großen Glasflächen ist auch schwierig zu möblieren. Häufig stehen dann Sessel oder das Sofa vor dem bodentiefen Fenster. Mit der freien Fläche im Rücken fällt es sehr viel schwerer, sich zu entspannen. Wir brauchen dazu einen geschützten Rücken. Wir müssen uns sicher sein, dass von hinten „kein Angriff“ droht. Das ist ein Urinstinkt, den die Evolution noch nicht wegrationalisiert hat.

Das können Sie tun:

  • Den Essplatz können Sie zum Beispiel mit folgenden Mitteln sehr gut zu einer beruhigten Zone machen: runder Tisch, Teppich, zentrierender Akzent durch eine Lampe, passende Tischdekoration.
  • Die Sitzecke sollte nicht mitten im Raum stehen. Die erholsamsten Plätze haben eine Wand im Rücken.  In diesem Beitrag finden Sie Tipps für den Wohlfühlplatz
  • Lenken Sie den Energiefluss, in dem Sie gezielt Akzente setzen zum Beispiel mit Bildern, Pflanzen oder Kunstgegenständen.
  • So schön der freie Blick in den Garten ist, so ungünstig ist eine vollverglaste Front. Strukturieren Sie die Fensterfront zum Beispiel durch Pflanzen oder Vorhänge.
  • Sorgen Sie dafür, dass der Blick nicht direkt vom Eingang aus durch den Raum in den Garten geht. Unterbrechen Sie die durchgehende Tür-Fenster-Linie.

Modernes Bauen verlangt eine sorgsame Planung. Die Energie muss sich im Haus auch sammeln können. Sie muss in den Räumen zirkulieren. Fließt sie zu schnell, kann aus dem Haus leicht ein Burn-out-Haus werden.

Auch für Geschäftsräume ist das ein wichtiges Thema. Größe und Gestaltung der Räume haben Auswirkungen auf die Gesundheit.  Mehr Infos finden Sie hier: Der Trend zu flexiblen Bürolandschaften und Ist Ihr Außenauftritt stimmig?

Planen Sie achtsam.

Ihre

Petra Merz

Feng Shui Konzepte – Ihre Feng Shui Beratung aus Bamberg

 

 


Herzlich Willkommen bei Feng Shui Konzepte, der Heimat für alle, die sich für die Wirkung ihrer Räume auf ihr Leben interessieren.

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren

08.07.2019

Schlafzimmer - Check

Schlafen Sie gut? Wenn nicht, lohnt es sich, den Raum einmal zu überprüfen. Diese Fragen helfen Ihnen auch dann, wenn Sie Ihr Schlafzimmer neu gestalten wollen.

... [WEITER]
11.01.2016

5 Tipps für mehr Leichtigkeit im neuen Jahr

Wollen Sie mehr Leichtigkeit in Ihr Leben bringen, dann lohnt es sich die unterschiedlichen Energie-Qualitäten der einzelnen Monate zu berücksichtigen. Im... [WEITER]